Über mich

Ich war 31 Jahre als Klinischer und Gesundheitspsychologe bzw. als Psychotherapeut am Bereich Stationäre Psychotherapie der Universitätsklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in der Christian Doppler Klinik in Salzburg tätig.

Als Psychotherapeut arbeite ich selbständig in eigener Praxis und als Lehrtherapeut und Lehrsupervisor für Psychodrama (Fachsektion Psychodrama, Soziometrie und Rollenspiel im ÖAGG).
www.psychodrama-austria.at

Ausbildungen

  • Studium der Psychologie an der Universität Salzburg
  • Klinischer- und Gesundheitspsychologe
  • Psychotherapeut: Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik (ÖAGG), Psychodrama (ÖAGG)
  • Lehrtherapeut und Lehrsupervisor für Psychodrama in der Fachsektion Psychodrama, Soziometrie und Rollenspiel im ÖAGG

Weiterbildungen

  • Psychoanalyse
    Salzburger Arbeitskreis für Psychoanalyse – SAP, 1990—2000
  • Lehrgang Qualitätsmanagement in der Gesundheitsförderung
    Fonds Gesundes Österreich, 2004—2005
  • Lehrgang Gender Kompetenz und Gender Mainstreaming
    GenderWerkstätte Graz, 2007— 2008
  • Lehrgang Managing Diversity
    Austrian Society for Diversity, 2009—2010
  • Weiterbildung „Chronische Dissoziation“
    Ellert R.S. Nijenhuis, 2014—2015
  • Weiterbildung „Körperintelligenz – Bindungsorientierte Psychotherapie“
    Thomas Harms, 2015—2017

Publikationen

  • Kronberger, H. (2009): Kunst, Musik & Kultur - ästhetische Dimensionen im Krankenhaus. In Bundesvereinigung MediArt & Krüger, C. (Hrsg.), Balsam für die Seele. Einblicke in klinische Kunst- & Kulturarbeit. Magdeburg: docupoint.
  • Schiepek, G., Zellweger, A., Kronberger, H. Aichhorn, W. & Leeb, W. (2011): Psychotherapie. In G. Schiepek, (Hrsg.), Neurobiologie der Psychotherapie (2. völlig überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 567-592). Stuttgart: Schattauer.
  • Aichhorn, W. & Kronberger, H. (2011): The Nature of Emotions. In Deuterocanonical and Cognate Literature. Berlin, New York: Walter de Gruyter
  • Schiepek, G; Kronberger, H. & Aichhorn, W. (2013). Angststörungen. In B. Boothe & A. Riecher-Rössler (Hrsg.), Frauen in Psychotherapie. Grundlagen – Störungsbilder – Behandlungskonzepte (S. 105-123). Stuttgart: Schattauer.
  • Kronberger, H. (2014). Therapeutische Selbstorganisation in der stationären Psychotherapie: Veränderungsprozesse in Fallvignetten. In I. Sammet, G. Dammann & G. Schiepek (Hrsg.), Der psychotherapeutische Prozess (S. 67-81). Stuttgart: Kohlhammer
  • Kronberger, H. (2014). Wendepunkte. Selbstorganisationsprozesse in der Stationären Psychotherapie. Master of Science, Donau-Universität Krems.
  • Kronberger, H. & Aichhorn, W. (2015). Selbstorganisation in der stationären Psychotherapie. Die Strukturierung therapeutischer Prozesse durch Begegnung. Göttingen: Hogrefe.
  • Schiepek, G., Aichhorn, W., Schöller, H. & Kronberger, H. (2018). Prozessfeedback in der Psychotherapie. Methodik, Visualisierung und Fallbeispiel. Psychotherapeut, Vol 63(4), 306-314.
  • Kronberger, H. (2018). Monodrama in der stationären Psychotherapie. Die Rolle der Einzeltherapie in einem multimodalen Setting. In S. Kern & S. Hintermeier (Hrsg.), Psychodrama-Psychotherapie im Einzelsetting. Theorie und Praxis des Monodramas (S. 502-511). Wien: Facultas.
  • Schiepek, G; Stöger-Schmidinger, B.; Kronberger, H.; Aichhorn, W.; Kratzer, L.; Heinz, P.; Viol, K.; Lichtwarck-Aschoff, A. & Schöller, H. (2019). The Therapy Process Questionnaire. Factor analysis and psychometric properties of a multidimensional self-rating scale for high-frequency monitoring of psychotherapeutic processes. Clinical Psychology & Psychotherapy 26 (586-602).
  • Kronberger, H. (2020). Szenen der Begegnung. Psychodramatische Aspekte der Selbstorganisation in der Stationären Psychotherapie. In K. Viol, H. Schöller & A. Aichhorn (Hrsg.), Selbstorganisation - ein Paradigma für die Humanwissenschaften. Zu Ehren von Günter Schiepek und seiner Forschung zu Komplexität und Dynamik in der Psychologie (S. 477-490). Wiesbaden: Springer.